Unfälle
Lkw-Anhänger umgekippt: A 33 Richtung Bielefeld gesperrt

Osnabrück (dpa/lni) - Die Polizei hat die Autobahn 33 in der Nähe von Osnabrück in Fahrtrichtung Bielefeld am Freitagmorgen voll gesperrt, weil ein mit ätzender Flüssigkeit beladener Lkw-Anhänger umgekippt ist. Die Sperrung werde wohl noch bis zum Mittag dauern, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Feuerwehr sei mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort und arbeite an der Beseitigung des gefährlichen Stoffes.

Freitag, 05.06.2020, 06:25 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 06:32 Uhr
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße.
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger

Der Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug nach Polizeiangaben aus bisher unbekannter Ursache zwischen Borgloh und Hilter ins Schlingern geraten. Dadurch kippte der Anhänger um und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer verletzte sich leicht. Wie der Polizeisprecher weiter mitteilte, müsse zur Beseitigung der Flüssigkeit auch die Fahrbahn in Richtung Osnabrück gegen 06.30 Uhr vorübergehend gesperrt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7436966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker