Fußball
Zuversichtlich ins Frauen-Finale: «Können Titel gewinnen»

Essen (dpa) - Essens Fußball-Nationalspielerin Marina Hegering geht mit Zuversicht in das Pokal-Endspiel gegen Meister und Titelverteidiger VfL Wolfsburg. «In einer langen Saison geht es in den Spielen immer um drei Punkte. Die rechnen wir ehrlich gesagt gegen Wolfsburg nie ein. Aber jetzt ist es ein Pokalendspiel, wir können mit einem Sieg den Titel gewinnen. Das ist etwas ganz anderes», sagte die Abwehrspielerin der SGS Essen der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» vor der Partie am Samstag (16.45 Uhr/ARD) in Köln.

Donnerstag, 02.07.2020, 17:36 Uhr aktualisiert: 02.07.2020, 17:42 Uhr

Neben Hegering , die in der kommenden Saison für den FC Bayern München aufläuft, werden mit Lea Schüller (Bayern München), Turid Knaak (Ziel unbekannt) und Lena Oberdorf ( VfL Wolfsburg ) drei weitere Nationalspielerinnen den Bundesliga-Fünften verlassen. Hegering sieht darin für das Pokalfinale einen Vorteil: «Es ist das letzte Spiel für uns als Team in dieser Konstellation ist, das setzt Energien frei.»

Der VfL Wolfsburg ist in dieser Saison wettbewerbsübergreifend ungeschlagen und hat seit November 2013 kein Pokalspiel mehr verloren. Er gewann die Trophäe zuletzt fünf Mal in Serie. Mit einem weiteren Triumph wäre die Bestmarke des einstigen Seriensiegers 1. FFC Frankfurt (1999 bis 2003) übertroffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7478138?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker