Notfälle
35-Jähriger stirbt nach Verpuffung bei Schweißarbeiten

Gütersloh (dpa/lnw) - Fünf Tage nach einer Verpuffung bei Schweißarbeiten auf einer Baustelle in Gütersloh ist ein 35-Jähriger seinen schweren Verletzungen erlegen. Der Arbeiter sei am Sonntagabend im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei am Montag mit. Gemeinsam mit einem 21-jährigen Kollegen war er am Dienstag bei einer größeren Verpuffung bei Arbeiten in einem Kellerraum eines Rohbaus schwer verletzt worden. Die Ermittlungen zur Frage, wie es zu dem Unglück kommen konnte, dauerten weiter an.

Montag, 17.08.2020, 13:07 Uhr aktualisiert: 17.08.2020, 13:12 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7538456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker