International
Laschet bei Macron: Forschung, Bildung und EU im Mittelpunkt

Berlin (dpa) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird an diesem Montag vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron empfangen. Es ist Laschets erstes offizielles Treffen mit Macron als deutsch-französischer Kulturbevollmächtigter. Bei den Beratungen im Präsidentenpalast Élysée (18.00 Uhr) dürfte es nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin um Kooperationen bei Forschung, Bildung und Ausbildung gehen. Zudem wird ein Austausch zur Lage der EU erwartet.

Freitag, 04.09.2020, 08:15 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 08:22 Uhr
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht.
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht. Foto: Rolf Vennenbernd

Macron und Laschet treffen sich in diesem Jahr bereits zum dritten Mal. Es gab bereits Begegnungen aus Anlass des französischen Nationalfeiertags am 14. Juli sowie anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar in Paris. Laschet gilt neben dem CDU-Wirtschaftsexperten Friedrich Merz und dem Außenpolitiker Norbert Röttgen als aussichtsreicher Kandidat bei der Wahl eines neuen CDU-Vorsitzenden Anfang Dezember - und damit auch als möglicher Unions-Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl im Herbst 2021.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7566290?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker