Pferdesport
Turnier auf CHIO-Gelände: Weißhaupt siegt zum Auftakt

Aachen (dpa) - Philipp Weishaupt hat das erste wichtige Springen beim Reitturnier auf dem CHIO-Gelände in Aachen gewonnen. Der Riesenbecker setzte sich am Freitag auf dem zehn Jahre alten Wallach Coby mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt im Stechen durch. Der 35-Jährige aus dem Stall des viermaligen Olympiasiegers Ludger Beerbaum verwies in 37,67 Sekunden den Kanadier Eric Lamaze auf Platz zwei. Der Olympiasieger von 2008 blieb ebenfalls fehlerfrei mit Chacco Kid, war aber in 39,69 Sekunden deutlich langsamer. Dritte wurde die Amerikanerin Laura Kraut auf Confu.

Freitag, 04.09.2020, 18:37 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 18:52 Uhr
Philipp Weishaupt auf Coby in Aktion.
Philipp Weishaupt auf Coby in Aktion. Foto: Rolf Vennenbernd

Insgesamt hatten zwölf Paare nach Nullrunden im Normalumlauf den entscheidenden Durchgang erreicht. Das Turnier läuft noch bis zum Sonntag.

Wegen der Corona-Pandemie hatte das CHIO in Aachen , das weltweit größte Reitturnier, abgesagt werden müssen. Lange Zeit waren Reitturniere nicht möglich. Die Veranstaltung in Aachen ist eine der ersten höherklassigen Spring-Turniere nach der Zwangspause im Pferdesport. Wegen Corona wurde extra ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet. Die Prüfungen finden im kleineren Stadion auf dem CHIO-Gelände statt, in dem sonst die Dressur-Konkurrenzen ausgetragen werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker