Fußball
Klaus Allofs will mit Fortuna wieder in die Bundesliga

Düsseldorf (dpa) - Mit Heimkehrer Klaus Allofs soll Fortuna Düsseldorf wieder zu einer guten Adresse im deutschen Fußball werden. «Unsere vordringliche Aufgabe ist, das Potenzial bei Fortuna zu wecken. Wir sind in einer schwierigen Situation mit dem Zweitligaabstieg und den Corona-Zeiten. Aber ein Verein wie Fortuna muss die Ambition haben, in der Bundesliga zu spielen», sagte der 63-Jährige am Montag in der Düsseldorfer Arena bei seiner Vorstellung als neues Vorstandsmitglied des Zweitligaclubs, wo Allofs einst als Profi seine Karriere startete.

Montag, 28.09.2020, 14:06 Uhr aktualisiert: 28.09.2020, 14:12 Uhr
Klaus Allofs, neues Vorstandsmitglied bei Fortuna Düsseldorf.
Klaus Allofs, neues Vorstandsmitglied bei Fortuna Düsseldorf. Foto: Arne Dedert

Der Teamgedanke stehe für ihn im Vordergrund. «Aber wir müssen alle an einem Strang ziehen, sportlich und wirtschaftlich. Das geht nur gemeinsam», sagte Allofs , der bei Fortuna als viertes Vorstandsmitglied neben dem Vorsitzenden Thomas Röttgermann , Uwe Klein (Sport) und Christian Koke (Marketing) für die Bereiche Fußball und Entwicklung, Kommunikation und Nachhaltigkeit verantwortlich sein wird. Der Fußball-Europameister und EM-Torschützenkönig von 1980 erhält in seiner Heimatstadt einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7606713?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker