Kriminalität
Maskierter bedroht Supermarktangestellte mit Waffe

Recklinghausen (dpa/lnw) - Ein Unbekannter wollte in Recklinghausen einen Supermarkt überfallen und hat dabei eine Angestellte mit einer Waffe bedroht. Der mit einer Sturmhaube maskierte Mann habe die Angestellte nach Geschäftsschluss überrascht, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Als diese am Freitagabend gerade den Laden verlassen wollte, stürmte er herein, bedrohte sie mit einer Schusswaffe und forderte die Öffnung des Tresors. Die Frau gab jedoch an, dass sie den Tresor nicht öffnen könne. Anschließend tat sie so, als falle sie in Ohnmacht. Daraufhin floh der Täter.

Samstag, 03.10.2020, 08:56 Uhr aktualisiert: 03.10.2020, 09:12 Uhr
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße.
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Carsten Rehder
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614515?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker