Fußball
Schalker Matondo und Kabak auf dem Transfermarkt begehrt

Gelsenkirchen (dpa) - Zwei Tage vor Ende der Transferperiode könnte der FC Schalke 04 seine finanzielle Situation durch weitere Spielerverkäufe ein wenig aufbessern und sich selbst noch einmal auf dem Spielermarkt umsehen. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung sollen für Mittelfeldspieler Rabbi Matondo zwei Angebote aus der Bundesliga vorliegen. Auch der italienische Club Atalanta Bergamo soll laut «Sky Italia» Interesse an dem 20-Jährigen haben. Der Marktwert des Walisers, der noch einen Vertrag bis 2023 beim Revierclub hat, liegt knapp unter zehn Millionen Euro.

Samstag, 03.10.2020, 14:15 Uhr aktualisiert: 03.10.2020, 14:22 Uhr
Rabbi Matondo von Schalke fasst sich an den Kopf.
Rabbi Matondo von Schalke fasst sich an den Kopf. Foto: Tobias Hase

Zudem könnte es nach Berichten aus Italien auch noch zu einem Wechsel von Ozan Kabak kommen. « Sky Italia » meldete, dass Schalke bereits Gespräche mit dem AC Mailand führe. Kabak, der in der Bundesliga wegen einer Spuckattacke vier Spiele gesperrt ist, spielt seit 2019 in Gelsenkirchen und ist dort noch bis zum 30. Juni 2024 gebunden. Sein Marktwert liegt bei 25 bis 30 Millionen Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker