Kriminalität
Mit Schreckschusswaffe: Rollstuhlfahrer in Köln gefasst

Köln (dpa/lnw) - Die Polizei hat einen gesuchten Rollstuhlfahrer gefasst, der am Freitag im Kölner Hauptbahnhof eine Schreckschusswaffe gezeigt und durchgeladen haben soll und damit einen Großeinsatz auslöste. Zeugen hatten das Geschehen beobachtet, eine Videokamera hatte es aufgezeichnet. Der Bahnhof wurde zunächst erfolglos durchsucht. Am Samstag dann erkannten Polizeibeamte den 79 Jahre alten Mann auf dem Bahnhofsvorplatz wieder und nahmen ihn fest. Dabei fanden sie bei ihm eine Schreckschusspistole und Munition und stellten beides sicher. Den Rentner erwartet eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Sonntag, 04.10.2020, 14:45 Uhr aktualisiert: 04.10.2020, 14:52 Uhr
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten.
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616331?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker