Fußball
Sancho nach Bildern zunächst nicht zur Nationalmannschaft

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Jungstar Jadon Sancho ist am Montag nach seiner mutmaßlichen Teilnahme an einer Geburtstagsfeier zunächst nicht zur englischen Nationalmannschaft gereist. Der englische Verband begründete die Maßnahme damit, zunächst «weitere Informationen» zur Risikoabschätzung sammeln zu wollen. Die britische Boulevardzeitung «The Sun» hatte am Sonntagabend Bilder von Sancho (20) und seinen Teamkollegen Tammy Abraham (23) und Ben Chilwell (23) veröffentlicht, die auf einer Überraschungsparty für Abraham am Samstag entstanden sein sollen.

Montag, 05.10.2020, 16:15 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 16:22 Uhr
Jadon Sancho von Dortmund spielt den Ball.
Jadon Sancho von Dortmund spielt den Ball. Foto: Matthias Balk

Sancho , der dem BVB am Samstag gegen den SC Freiburg nach einer Atemwegsinfektion gefehlt hatte, ist auf diesen mit heruntergezogenem Mund-Nasen-Schutz und singend zu sehen. Wie der Dortmunder sind auch Abraham und Chilwell zunächst nicht zur Auswahl gereist.

Abraham bestätigte eine Feier mit seiner Familie und «engen Freunden» und entschuldigte sich bereits «von ganzem Herzen» für die «Naivität». Die Engländer spielen an diesem Donnerstag gegen Wales. Der BVB teilte mit, «im engen Austausch mit der englischen FA und den Vertretern der Nationalmannschaft» zu stehen. Der FA zufolge solle abgeklärt werden, ob für die Nationalspieler ein Risiko bestehe.

«Die Verantwortlichen vor Ort arbeiten - mit Blick auf die englischen COVID-19-Regeln - gerade intensiv an der Aufklärung des Vorgangs und werden sich mit Sicherheit noch äußern», teilte der BVB mit. «Wir werden dieser Einordnung aus der Ferne inmitten einer Abstellungsperiode selbstverständlich nicht vorweggreifen.»

Die « Sun » und Sky Sports zitierten Abraham: «Auch wenn ich überhaupt nicht wusste, dass das geplant war, möchte ich mich von ganzem Herzen für die Naivität entschuldigen.» Alles, was er tun könne, sei, daraus zu lernen, sich bei allen zu entschuldigen und dafür zu sorgen, dass so etwas nie wieder vorkomme.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7617972?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker