Kriminalität
Schwarzfahrer beschimpft Polizisten auf das Übelste

Essen (dpa/lnw) - Als «völlig daneben» hat die Bundespolizei in Essen das Benehmen eines 18-jährigen im Hauptbahnhof bewertet: Der Schwarzfahrer hatte in der S-Bahn keine Maske an, nutzte eine Sitzbank als Fußablage und beschimpfte die Bundespolizisten laut Mitteilung von Montag auf das Übelste. Einen der Beamten schlug er mit der Faust ins Gesicht. Bei einer Durchsuchung des Mannes wurde später Marihuana sichergestellt. Gegen den in mehr als 30 Fällen polizeibekannten Mann leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Beförderungserschleichung, Beleidigung, Bedrohung und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamten ein. Außerdem kassierte er ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen die Coronaschutz-Verordnung.

Montag, 05.10.2020, 16:40 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 16:53 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker