Kriminalität
Stau stoppt Verkehrssünder: Polizist fasst ihn zu Fuß

Dortmund (dpa/lnw) - Ein kleiner Innenstadtstau hat der Dortmunder Polizei geholfen, einen Verkehrssünder zu schnappen. Ein Beamter hatte am Montag an einer Schule einen Wagen mit 56 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 30 erwischt. Der Fahrer hielt jedoch nicht an, sondern gab Gas und bog in die nächste Straße ein. 70 Meter weiter war dort wegen des Staus jedoch Schluss, so dass der Beamte nur zu Fuß hinterhergehen musste. Der 25-Jährige versuchte noch zu wenden, befolgte schließlich aber die Anhaltesignale. Einen Führerschein hatte er laut Mitteilung vom Dienstag nicht. Die Polizei vermutet außerdem, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand.

Dienstag, 06.10.2020, 14:55 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 15:02 Uhr
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620069?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker