Kriminalität
Polizei warnt: Betrüger kennen Namen von Familienangehörigen

Soest (dpa/lnw) - Die Polizei warnt vor Trickbetrügern am Telefon, die für ihre Masche im Vorfeld gezielt die Familienverhältnisse ihrer Opfer ausspionieren. Im Kreis Soest sei mit diesen Informationen eine 80-Jährige um ihren teuren Schmuck gebracht worden, teilten die Beamten am Freitag mit.

Freitag, 16.10.2020, 11:39 Uhr aktualisiert: 16.10.2020, 11:52 Uhr
Polizist in Uniform.
Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner

Per Telefon hatte sich demnach die angebliche Enkelin gemeldet und angegeben, sie habe ihren Freund überfahren. Dabei nannte sie den richtigen Namen des Mannes. Die angebliche Enkelin habe erzählt, dass sie nun Geld für eine Entschädigungszahlung der Opferfamilie brauche oder im Gefängnis lande. Die 80-Jährige stimmte schließlich der Übergabe von Schmuck zu. Ein angeblicher Kommissar holte den Schmuck dann ab, dessen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich liege.

Die Polizei in Soest weiß von weiteren Betrugsversuchen, bei denen der richtige Name eines Angehörigen angegeben worden sei. Die Ermittler vermuten, dass die Betrüger durch vorherige Telefonate Einblick in die Familienverhältnisse ihrer späteren Opfer erhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker