Bau
A45-Ausbau: Talbrücke bei Siegen wird gesprengt

Mit einem großen Knall wird am Sonntag eine Autobahnbrücke zu Fall gebracht: Die Sprengung der Talbrücke Eisern ist dabei nur ein kleiner Schritt im Mammut-Bau-Projekt A45-Erneuerung.

Sonntag, 18.10.2020, 02:58 Uhr aktualisiert: 18.10.2020, 03:12 Uhr
Verkehrsschilder für eine Baustelle.
Verkehrsschilder für eine Baustelle. Foto: Sebastian Kahnert

Siegen (dpa/lnw) - Fünf Pfeiler, 340 Meter Autobahn, bis zu 50 Meter über der Erde: Heute wird mit der Talbrücke Eisern eine große Talbrücke der A45 in Fahrtrichtung Dortmund gesprengt. Damit die Brücke im Ganzen zur Seite kippt, werden an allen fünf Pfeilern zeitgleich Sprengladungen gezündet, wie der Landesbetrieb Straßen.NRW ankündigte. Für den Sprengabbruch wird die komplette Autobahn bereits ab Mitternacht gesperrt. Nach der Sprengung soll der Verkehr gegen 13 Uhr wieder rollen: Die Richtungsfahrbahnen Dortmund und Frankfurt liegen jeweils auf separaten Brücken. Zu Fall gebracht wird nur der nördliche Teil. Bis zur Fertigstellung einer neuen Brücke Ende 2024 wird der Verkehr dann über die verbleibenden Fahrbahnen auf der anderen Seite geführt.

Der Ausbau der A45 auf sechs Fahrstreifen gehört zu den größten Bauprojekten von Straßen.NRW. Auf der wichtigen Strecke vom Ruhrgebiet durch das Sauerland bis nach Hessen müssen 38 große Talbrücken erneuert werden, erste Baumaßnahmen laufen bereits.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7636959?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker