Kriminalität
Mehrere Geldautomaten-Sprengungen: Zwei Männer in U-Haft

Mainz/Arnsberg (dpa) - Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz hat zwei Männer festgenommen, die mehrere Geldautomaten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gesprengt haben sollen. Wie die Staatsanwaltschaft Mainz am Montag mitteilte, wurden die Männer im Alter von 30 und 26 Jahren am Samstagmorgen nach einem gescheiterten Sprengversuch im nordrhein-westfälischen Arnsberg (Hochsauerlandkreis) festgenommen. Der Zugriff sei mit Spezialeinheiten aus beiden Bundesländern erfolgt.

Montag, 02.11.2020, 17:05 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 17:12 Uhr
Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt.
Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck

Die Männer sollen zu einer niederländischen Tätergruppierung gehören, gegen die das Landeskriminalamt seit Mitte Juni ermittelt. Gegen beide sei noch am Sonntag Untersuchungshaft angeordnet worden, hieß es in der Mitteilung. In Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden habe man zudem umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, darunter auch Spreng- und Kommunikationsmittel.

Am Montagmorgen wurde außerdem ein Geldautomat im rheinland-pfälzischen Schweich (Landkreis Trier-Saarburg) gesprengt. Die Polizei geht nach eigenen Angaben von mehreren Tätern aus. Der Geldautomat, der an der Außenwand eines Einkaufsmarkts angebracht war, wurde demnach zerstört, auch das Gebäude sei beschädigt worden. Angaben zur Schadenshöhe oder der Beute machte die Polizei zunächst nicht. Die Täter sollen mit einem Auto geflüchtet sein, an dem zuvor gestohlene Kennzeichen angebracht waren.

In Rheinland-Pfalz hatte es dieses Jahr bislang 27 Fälle von Geldautomatensprengungen gegeben. Zum Vergleich: Im bisherigen Rekordjahr 2018 waren es insgesamt 26 Fälle gewesen. Seit September 2019 wird die zentrale Ermittlungsarbeit für Rheinland-Pfalz vom Landeskriminalamt und der Staatsanwaltschaft Mainz übernommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7659977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker