Ärzte
Terminaufruf per Radio: Minisender gegen volle Wartezimmer

Witten/Wenden (dpa/lnw) - Gegen zu volle Warteräume in Arztpraxen hat ein Hausarzt und Dozent der Universität Witten/Herdecke in der Corona-Krise das «Radio Wartezimmer» entwickelt. Ein Minisender soll es Patienten ermöglichen im Auto vor der Praxis zu warten, teilte die Hochschule am Mittwoch mit. Der Aufruf des eigenen Termins erfolgt dann über das eigene Autoradio.

Mittwoch, 02.12.2020, 16:50 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 17:02 Uhr
Ein Patient sitzt im Wartezimmer einer Gemeinschaftspraxis.
Ein Patient sitzt im Wartezimmer einer Gemeinschaftspraxis. Foto: Frank Molter

Die Bedienung sei geregelt wie bei einem Autokino. Allerdings reiche der Sender nur einige Meter weit, so dass sich die Anwendung nur für Praxen mit ausreichend Parkraum vor der Tür eigne. In der Praxis des Entwicklers Stefan Spieren in Wenden im Kreis Olpe komme die Technik inzwischen zum Einsatz und entlaste den Praxisalltag.

In vielen Arztpraxen sei es angesichts steigender Infektionszahlen zur Normalität geworden, dass viele Menschen in langen Warteschlangen vor der Tür stünden - das sei weder für das Praxisteam noch für die Patienten eine gute Lösung, hieß es weiter. Der Sender könne Kontakte zum Praxispersonal reduzieren und die Bedienung sei weniger arbeitsaufwendig als etwa der Kontakt über SMS oder Telefon. In anderen Praxen kämen auch Rufsysteme mit Summer zum Einsatz, die der Patient mitnehmen könne. Sie sind etwa aus Restaurants bekannt. Hier müsse das Gerät jedoch nach jeder Nutzung desinfiziert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7705319?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker