Unfälle
Mann nach Unfall auf A1 in Lebensgefahr: Vollsperrung

Wermelskirchen/Burscheid (dpa/lnw) - Ein Mann hat sich mit seinem Wagen auf der Autobahn 1 am frühen Freitagmorgen mehrmals überschlagen und dabei lebensgefährlich verletzt. Nach dem Unfall gegen 5.30 Uhr zwischen Burscheid und Wermelskirchen nahe Leverkusen sperrte die Polizei die A1 in Richtung Dortmund ab. In der Folge staute es sich laut Angaben einer Polizeisprecherin zeitweise auf etwa fünf Kilometern. Die Sperrung sollte voraussichtlich bis zum späten Morgen noch bestehen, sagte ein Polizeisprecher.

Freitag, 11.12.2020, 08:21 Uhr aktualisiert: 11.12.2020, 08:32 Uhr
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen.
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska

Der Autofahrer konnte am Freitagmorgen zunächst noch nicht identifiziert werden. Den Angaben zufolge geriet er nach einem Überholvorgang nach rechts in eine Böschung und überschlug sich mehrmals mit seinem Wagen. Ersthelfer entdeckten den Mann neben seinem Auto und wählten den Notruf. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz, um nach weiteren Verletzten zu suchen. Zeitweise hatten Beamte den aufgestauten Verkehr wegen Bergungsarbeiten an der Unfallstelle vorbeigeführt, hieß es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7718678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker