Verkehr
A1-Brückenneubau: Baumfällarbeiten am Westhofener Kreuz

Schwerte (dpa/lnw) - Für einen in den kommenden Jahren geplanten Brückenneubau im Autobahnkreuz Westhofen bei Schwerte beginnen nächste Woche erste Vorarbeiten. Wie die Autobahn GmbH des Bundes am Montag mitteilte, muss die alte A 1-Brücke ersetzt werden, um auch künftig den hohen Verkehrsbelastungen an dem Knotenpunkt standzuhalten. Bis zu 120 000 Fahrzeuge rollen täglich über das Bauwerk über die A 45.

Montag, 18.01.2021, 13:24 Uhr aktualisiert: 18.01.2021, 13:33 Uhr

Bis Ende 2022 sollen die Aufträge für Abriss und Erneuerung der Brücke vergeben sein. Bis es soweit ist, werden in den kommenden Wochen zunächst auf einer Fläche von gut 17 000 Quadratmetern etliche Bäume gerodet werden, wie es weiter hieß. Weil einige Bäume sehr hoch und nah an der Fahrbahn seien, müsse zeitweise mit Beeinträchtigungen gerechnet werden. So müssen für den riesigen Fällkran einzelne Spuren zeitweise gesperrt werden.

Anschließend soll der Baugrund nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg abgesucht werden. Unter anderem aufgrund von Bombenkratern sind sich die Experten sicher, dass sie Kampfmittel finden werden, die dann unschädlich gemacht werden müssen. Dem Brückenneubau folgt zudem der großangelegte Umbau des wichtigen Knotenpunktes. Dazu läuft seit Ende 2020 das Planfeststellungsverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7772184?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker