Kriminalität
Teenies mit vermeintlichen Maschinengewehren: Polizeieinsatz

Warendorf (dpa/lnw) - Zwei Jugendliche mit vermeintlichen Maschinengewehren haben in Warendorf für Aufregung und einen Polizeieinsatz gesorgt. Bei der Überprüfung entpuppten sich die täuschend echt aussehenden Gewehre als Softairwaffen. Besorgte Anwohner hätten das dunkel gekleidete Duo auf der Straße gesehen und die Beamten verständigt, teilte die Polizei am Montag mit. Mehrere Einsatzkräfte rückten demnach an und stellten die Jugendlichen im Alter von 13 und 15 Jahren. Wegen der «unklaren Lage» seien sie aufgefordert worden, sich auf den Boden zu legen und die Waffen beiseite zu schieben. Die Softairwaffen seien samt Munition sichergestellt worden.

Montag, 01.02.2021, 14:25 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 14:33 Uhr
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer

Die Jugendlichen kamen bei dem Einsatz am Sonntagmorgen mit dem Schrecken davon und wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Gleichwohl wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210201-99-256411/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7794680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker