Kriminalität
Angreifer «umgehauen»: Rentner-Ehepaar wehrt Raubüberfall ab

Aachen (dpa/lnw) - Mit Händen und Füßen hat ein Rentner-Ehepaar in Aachen einen Raubüberfall auf seinen SUV abgewehrt. Als die 79-jährige Autofahrerin nach dem Halt in der Nähe einer Bank gerade wieder eingestiegen war, habe ein junger Mann die Fahrertür geöffnet und versucht, sie aus der Geländelimousine zu ziehen, teilte die Polizei am Dienstag mit. «Ich will das Auto!» soll er dabei gerufen haben.

Dienstag, 02.02.2021, 15:03 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 15:10 Uhr
In Westen gekleidete Polizisten stehen in der Stadt.
In Westen gekleidete Polizisten stehen in der Stadt. Foto: Silas Stein

Die Rentnerin wehrte sich nach Schilderung der Polizei «tatkräftig mit Händen und Füßen» und rief um Hilfe. Ihr 81 Jahre alter Ehemann, der im Auto gewartet hatte, stieg aus und eilte seiner angegriffenen Frau zu Hilfe. Mit einem Faustschlag habe er den Täter «umgehauen», sagte ein Polizeisprecher. Zusammen mit Passanten habe der Rentner den jungen Mann bis zum Eintreffen der Beamten in Schach gehalten.

Das Ehepaar blieb bei dem Raubüberfall am Montagvormittag im Stadtteil Brand unverletzt. Der 22-jährige Tatverdächtige aus Aachen war nach ersten Erkenntnissen der Polizei betrunken. Zur Ausnüchterung kam er demnach vorübergehend in eine Zelle und wurde später entlassen. Gegen ihn wird wegen versuchten Raubes ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-270954/2

Hier finden Sie weitere Artikel aus dem NRW-Ressort
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker