Kriminalität
Attacken auf Bahnlinie: Bäume an Bahnstrecke abgesägt

Velbert (dpa/lnw) - Unbekannte haben in Velbert südlich von Essen versucht, Bäume auf eine Bahnstrecke stürzen zu lassen. Es seien über eine Strecke von mehreren Kilometern an- oder abgesägte Baumstämme entdeckt worden, berichtete die Polizei in Mettmann am Donnerstag.

Donnerstag, 04.02.2021, 11:55 Uhr aktualisiert: 04.02.2021, 12:02 Uhr
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder

Am Dienstag hatte ein 41-jähriger Spaziergänger in der Dunkelheit einen Mann überrascht, der unmittelbar neben der Bahnlinie einen Baum ansägte. Der junge, sportliche Mann war in den Wald geflüchtet, als der Zeuge ihn mit einer Taschenlampe anleuchtete. Trotz Einsatz eines Hubschraubers und mehrere Streifenwagen entkam er. Sein Motiv sei völlig unklar. Weil er eine Kapuze trug, konnte ihn der Spaziergänger nicht näher beschreiben.

Der S-Bahn-Verkehr auf der Strecke zwischen Wuppertal und Essen wurde für drei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr musste den angesägten Baum fällen und aus dem Gefahrenbereich entfernen.

Am Mittwoch sei dann festgestellt worden, dass auch an anderen Stellen der S-Bahn-Linie 9 in Velbert Bäume an- und sogar abgesägt wurden. Ein Lokführer hatte dies gemeldet, weil eine Baumkrone in den Gleisbereich ragte. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Eingriffe in den Bahnverkehr und hofft auf Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-299598/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7799968?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker