Fußball
Dotchev mit Joker-Glück zum Glanzeinstand beim MSV Duisburg

Duisburg (dpa/lnw) – Erstes Spiel, erster Sieg und das passende Joker-Glück: Pavel Dotchev hat dem MSV Duisburg mit einem nahezu perfekten Einstand auf der Trainerbank eine verbesserte Perspektive im Abstiegskampf in der 3. Fußball-Liga verschafft. «Heute war das Glück auf Glück auf unserer Seite, das war ein lucky punch», sagte Dotchev nach dem Duisburger 2:1 (1:1)-Sieg am Samstag gegen die SpVgg Unterhaching. Den Siegtreffer zum Endstand hatte Connor Krempicki (79. Minute) nur 40 Sekunden nach seiner Einwechslung erzielt. «Es wäre unverschämt zu behaupten, dass das so geplant war», meinte Dotchev.

Sonntag, 21.02.2021, 10:20 Uhr aktualisiert: 21.02.2021, 10:32 Uhr
Trainer Pavel Dotchev.
Trainer Pavel Dotchev. Foto: Robert Michael

Auf sein Pflichtspieldebüt beim Traditionsclub musste der Bulgare, der am 2. Februar beim MSV begonnen hatte, wegen der witterungsbedingten Absagen der Partien in Saarbrücken und Halle mehrere Wochen warten. «Das war ein wichtiger Sieg, aber wir müssen uns in den nächsten Wochen weiter steigern. Das ist alles Kopfsache», meinte der Coach. Ebenso wie Dotchev gelang auch Angreifer Aziz Bouhaddouz , der in seinem ersten Spiel im MSV-Dress das 1:0 erzielte (9.), ein glänzender Einstand. «Ich bin noch nie abgestiegen und davon überzeugt, dass wir das Ding auch durchziehen», erklärte Bouhaddouz, der im Winter vom Zweitligisten SV Sandhausen zum MSV gewechselt war.

Durch den zweiten Sieg hintereinander sind die Duisburger Hoffnungen auf den Klassenverbleib gestiegen. Am kommenden Sonntag (14.00 Uhr) messen sich die Duisburger im Auswärtsspiel gegen den KFC Uerdingen in Lotte mit einem weiteren direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

© dpa-infocom, dpa:210221-99-529358/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7830389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker