Kriminalität
Vermisster Monheimer tot aufgefunden

Mettmann (dpa/lnw) - Gut zwei Wochen nach seinem Verschwinden ist ein 52 Jahre alter psychisch erkrankter Mann aus Monheim am Rhein tot aufgefunden worden. Eine 80-jährige Spaziergängerin habe am Montagabend gegen 18.30 Uhr den Leichnam in einem Waldstücknahe am Rhein entdeckt, teilte die Polizei in Mettmann am Dienstag mit. Der Tote sei zweifelsfrei identifiziert worden. Aufgrund der Auffindesituation gehen die Beamten nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Mann erfroren oder an einer inneren Ursache gestorben ist. Auch der genaue Todeszeitpunkt ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Dienstag, 23.02.2021, 11:10 Uhr aktualisiert: 23.02.2021, 11:22 Uhr
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Erste Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung, einen Unfall oder einen Suizid, hieß es weiter. Der 52-Jährige war am 7. Februar aus seinem Zimmer in einem Monheimer Alten- und Pflegeheim verschwunden und galt seitdem als vermisst. Trotz einer mehrtägigen großangelegten Suchaktion mit Spürhunden und Hubschrauber war er bislang nicht gefunden worden.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-555542/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7833757?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker