Regierung
Stamp: Rückkehr in Schulen und Kitas erfolgreich gestartet

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die vorsichtige Öffnung von Schulen und Kitas in der Corona-Pandemie ist nach Worten des nordrhein-westfälischen Familienministers Joachim Stamp (FDP) gut angelaufen. Es dürfe nicht vergessen werden, dass der Lockdown Schäden bei Kindern und Jugendlichen verursache, sagte er am Dienstag in Düsseldorf. «Jede Woche ohne geeigneten Unterricht nimmt Bildungschancen für das ganze Leben.» Auch Kinderärzte hätten vor steigenden Fällen von Kindeswohlgefährdungen im Lockdown gewarnt. Daher sei es wichtig, Risiken zu vermeiden, gleichzeitig aber auch Perspektiven aufzuzeigen und Grundrechtseingriffe so bald wie möglich zurückzunehmen.

Dienstag, 23.02.2021, 12:55 Uhr aktualisiert: 23.02.2021, 13:02 Uhr
Joachim Stamp (FDP), stellvertretender Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen.
Joachim Stamp (FDP), stellvertretender Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Marcel Kusch

© dpa-infocom, dpa:210223-99-557425/2

Hier finden Sie weitere Artikel aus dem NRW-Ressort
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7833949?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker