Kriminalität
Mann stürzt nach Streit aus viertem Stock

Bielefeld (dpa/lnw) - Nach einem Streit unter Mitbewohnern ist ein 34 Jahre alter Mann in Minden aus dem vierten Stockwerk eines Mehrparteienhauses auf die Straße gestürzt. Er erlitt am späten Samstagabend laut einem Polizeisprecher lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Vier Männer aus der insgesamt sechsköpfigen Wohngemeinschaft seien vorläufig festgenommen worden. Sie sollten am Sonntag vernommen werden.

Sonntag, 28.02.2021, 11:20 Uhr aktualisiert: 28.02.2021, 11:32 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Unklar sei, ob der Mann unglücklich gefallen oder unter Fremdeinwirkung in die Tiefe gestürzt sei, sagte der Sprecher. Die Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren seien stark betrunken gewesen und hätten sich aggressiv gezeigt. Die Polizei habe den Schwerverletzten auf dem Boden vor dem Haus entdeckt. Eine Mordkommission ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilen.

© dpa-infocom, dpa:210228-99-626492/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7842100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker