Fußball
Kramer vor Trainer-Debüt: «Absolut intakte Mannschaft»

Bielefeld (dpa) - Frank Kramer geht mit Zuversicht in sein Debüt als Cheftrainer von Armina Bielefeld. «Ich habe eine absolut intakte Mannschaft übernommen», sagte der 48 Jahre Fußball-Lehrer vor der Partie am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen Union Berlin mit Verweis auf die positiven Eindrücke in seinen ersten Trainingstagen. Die beiden Heimspiele gegen die Eisernen und drei Tage später gegen Bremen sollen dem Bundesligisten auf einen Nichtabstiegsplatz verhelfen. «Es geht darum, möglichst viele Siege einzufahren, und das fängt gegen Union an. Für uns ist jede Treppe wichtig, und wenn wir sie auslassen, kommen wir nicht weiter», kommentierte der Coach.

Freitag, 05.03.2021, 15:19 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 15:32 Uhr
Bielefelds Trainer Frank Kramer steht bei seinem ersten Training mit der Mannschaft auf dem Platz.
Bielefelds Trainer Frank Kramer steht bei seinem ersten Training mit der Mannschaft auf dem Platz. Foto: Friso Gentsch

Kramer hatte beim Aufsteiger in dieser Woche die Nachfolge des bei den Fans beliebten Uwe Neuhaus angetreten und einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben. Nach zuletzt nur einem Punkt und 17 Gegentoren in den vergangenen fünf Spielen sehnen alle Beteiligten eine Trendwende herbei. Dazu könnte nach Einschätzung von Kramer vor allem eine größere defensive Stabilität beitragen: «Wir wollen die hohe Zahl an Gegentreffern mit sehr disziplinierter Abwehrarbeit stoppen. Das fängt vorne an.»

Einen großen Umbau der Startelf plant der Coach, der bis auf Cebio Soukou über alle Profis verfügen kann, nicht: «Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass man auf dem Fundament aufbaut. Es gibt keinen Grund, alles über den Haufen zu schmeißen.»

© dpa-infocom, dpa:210305-99-704715/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7852123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker