Kriminalität
Autoreifen zerstört: Betrunkene Frau fährt auf zwei Felgen

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Die Polizei in Gelsenkirchen hat die Fahrt einer betrunkenen Frau gestoppt, die in der Nacht zum Ostersonntag in ihrem Auto auf zwei Felgen unterwegs war. Weil die 33-Jährige auffallend langsam fuhr, kontrollierten die Beamten das Fahrzeug. Die Gummibereifung des Vorder- und Hinterrads auf der Beifahrerseite seien so zerstört gewesen, dass der Wagen dort nur auf den Felgen der Räder rollte, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Atemalkoholtest bei der Gelsenkirchenerin fiel positiv aus, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Die 33-Jährige erwartet ein Strafverfahren.

Dienstag, 06.04.2021, 13:01 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 13:12 Uhr

© dpa-infocom, dpa:210406-99-100142/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7902851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker