Brände
Brennender Blumenkasten führt zu Drogendepot

Ratingen (dpa/lnw) - Ein brennender Blumenkasten, ausgelöst durch eine glimmende Zigarettenkippe, hat die Polizei in Ratingen zum Drogendepot eines mutmaßlichen Dealers geführt. Nachdem der Schwelbrand auf dem Balkon eines Hochhauses in Ratingen-West schnell gelöscht wurde, waren den Feuerwehrleuten Cannabis-Pflanzen und eine Beleuchtungsanlage in der zugehörigen Wohnung aufgefallen, wie die Polizei in Mettmann am Dienstag mitteilte.

Dienstag, 06.04.2021, 16:38 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 16:50 Uhr
Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.
Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch

Die hinzugerufene Polizei schaute dann noch genauer nach und entdeckte außer dem Cannabis ein Drogendepot mit bis zu 800 Gramm Amphetamin sowie einen Schlagring. Gegen den 40 Jahre alten Bewohner der Wohnung wurde noch am Samstag in Abwesenheit ein Strafverfahren eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-103596/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903362?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker