Anmeldestart für weitere Jahrgänge
NRW holt bei Corona-Impfungen weiter auf

Münster/Düsseldorf -

So schnell kann es gehen: Von einem hinteren Platz im bundesweiten Impfranking hat sich NRW nach vorne gearbeitet. Ab Freitag können hier auch Personen, die in den Jahren 1944 und 1945 geboren wurden, einen Impftermin vereinbaren.  Von Stefan Biestmann
Dienstag, 13.04.2021, 18:04 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.04.2021, 18:04 Uhr
Bei den Erstimpfungen liegt NRW mittlerweile schon auf Platz sechs – Tendenz steigend.
Bei den Erstimpfungen liegt NRW mittlerweile schon auf Platz sechs – Tendenz steigend. Foto: Fabian Strauch/dpa
Die Aufholjagd läuft: Von einem der hintersten Plätze im Impfranking hat sich NRW mittlerweile fast schon ins erste Drittel der Bundesländer vorgekämpft. Wir geben einen Überblick über die Länderbilanz, die Hausarztimpfungen und dem Stand des Anmeldeverfahrens für die unter 80-Jährigen. Wie schlägt sich NRW? Etwas mehr als drei Millionen Menschen haben bis Montag in NRW mittlerweile ihre Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Das sind 16,7 Prozent der Bürger. Damit liegt das Land nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile auf Platz sechs der Bundesländer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914467?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7914467?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker