Verkehr
Unfall an Stauende auf A30: Fahrer tödlich verunglückt

Laggenbeck/Münster (dpa/lnw) - Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters ist beim Überholen auf der Autobahn 30 auf ein Stauende aufgefahren und tödlich verletzt worden. Den bisherigen Ermittlungen zufolge habe der Mann aus Ibbenbüren auf dem linken Fahrstreifen einen Lkw überholt und beim Wiedereinscheren nach rechts das Stauende zu spät bemerkt, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. Er fuhr auf einen Lkw auf und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Nach dem Unfall, der gegen 15.00 Uhr passierte, war die Autobahn Richtung Osnabrück zwischen Laggenbeck und Lotte bis 19.00 Uhr gesperrt. Es bildete sich ein bis zu sechs Kilometer langer Stau.

Donnerstag, 15.04.2021, 21:43 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 21:52 Uhr
Ein Warndreieck steht neben einem Polizeifahrzeug auf der Straße.
Ein Warndreieck steht neben einem Polizeifahrzeug auf der Straße. Foto: Patrick Seeger

© dpa-infocom, dpa:210415-99-218914/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7918126?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker