Gesundheit
Corona-Wochenwert in NRW leicht gesunken

Bochum (dpa/lnw) - Der Corona-Wochenwert ist in Nordrhein-Westfalen am Dienstag leicht auf 168,5 gesunken. Am Vortag hatte er laut Robert Koch-Institut noch bei 171,1 gelegen. Die wichtige Kennziffer gibt an, wie viele Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner den Behörden in den vergangenen sieben Tagen bekannt geworden sind. Die sogenannte Wocheninzidenz lag bundesweit am Dienstag bei 162,4. Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorbenen Menschen erhöhte sich in NRW um 62 auf 14 974.

Dienstag, 20.04.2021, 09:25 Uhr aktualisiert: 20.04.2021, 09:32 Uhr
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet.
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt

Die verhältnismäßig meisten Neuinfektionen in NRW gab es weiterhin in Remscheid, wo der Wochenwert bei 313,5 lag. 13 weitere Kreise und kreisfreie Städte wiesen Werte zwischen 200 und 300 auf. Unter 100 blieben nur fünf der 53 Kommunen: Münster, Rhein-Kreis Neuss, Bottrop, Höxter und der Kreis Coesfeld, in dem mit 83,0 die landesweit niedrigste Inzidenz verzeichnet wurde.

Die Zahl der in NRW-Krankenhäusern behandelten Covid-19-Patienten stieg um 288 auf 3875. Davon wurden 770 auf Intensivstationen beatmet, 19 mehr als am Vortag. Die Zahl der verfügbaren Intensivbetten mit Beatmung stieg um 15 auf 525, wie das Gesundheitsministerium mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-272362/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7925230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Nachrichten-Ticker