Nach Wahl-Pleite: Grünen-Spitze tritt zurück
Partei-Kritik: Schonungsloser Blogeintrag von Grünen-Fraktionsvize aus Steinfurt

Düsseldorf -

Bei den von heftigen Wahlverlusten erschütterten NRW-Grünen ist die Zeit der Abrechnung und Umbrüche angebrochen. Vor allem Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann steht heftig in der Kritik. Sie kündigte am Dienstag an, sich zurückzuziehen. Ende Mai will sich die Fraktion eine neue Spitze geben, der bisherige Fraktionschef Mehrdad Mostofizadeh tritt nicht wieder an.

Dienstag, 16.05.2017, 18:05 Uhr

Nach Wahl-Pleite: Grünen-Spitze tritt zurück : Partei-Kritik: Schonungsloser Blogeintrag von Grünen-Fraktionsvize aus Steinfurt
Bei seiner Stimmabgabe am Wahl-Sonntag (14.5.) hoffte Norwich Rüße (r.) noch auf ein besseres Abschneiden seiner Partei. Foto: Axel Roll

Über die Ursachen des Abrutschens hat bei den Grünen eine intensive Debatte begonnen. „Aufstehen und Krönchen richten“, wie es Kathrin Göring-Eckardt als Bundestags-Spitzenkandidatin postulierte, reiche eben nicht, mahnte Grünen-Fraktionsvize und Agrarexperte Norwich Rüße (Steinfurt) an.

In einem Blogeintrag analysiert er schonungslos: Die Schulbilanz sei mit G8/G9 und Inklusion zur Belastung geworden: „Wer aber ein gesellschaftlich so umstrittenes Projekt wie die Inklusion startet, muss von vornherein einen nachvollziehbaren Plan in der Tasche haben und kann nicht – wie vielleicht bei weniger umstrittenen Projekten – im Try-and-error-Modus verfahren“, schreibt er in seinem Blog.

Dass grüne Umweltthemen das Manko nicht überdecken konnten, lasse auf eine dünne Kernwählerschaft schließen. Stattdessen stünden viele kleine Interessengruppen im Fokus. „Wir sind eine Agglomeration unterschiedlicher Interessen, die zu wenig miteinander verknüpft sind.“

Viele Wähler wendeten sich ab, wenn ihre Interessen erfüllt seien. Rüße betont, die Grünen könnten nur mit Menschen, nicht mit Botschaften Vertrauen gewinnen.

Diese 21 Abgeordneten schickt das Münsterland nach Düsseldorf

1/21
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4839422?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F685678%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker