Foodtrends
Moos und Flechten: Beim Essen zeigt sich der Wandel

Ilsede/Münster -

Moos, Mini-Äste, Stein, links außen ein helles Etwas. Rätselraten am Restauranttisch: Was davon kann man essen? – Kein Witz: Ein nordischer Guru neuer Esskultur serviert tatsächlich in kompromissloser Regionalität eine karge gelbe Flechte. Mehr wächst nicht, weniger geht nicht.

Donnerstag, 10.05.2018, 12:42 Uhr

Foodtrends: Moos und Flechten: Beim Essen zeigt sich der Wandel
Foto: colourbox.de (Symbolfoto)

Das wohl extremste Beispiel, mit dem Foodtrend-Forscherin Hanni Rützler vor mehr als 500 Aktionären der Agravis den Wandel im Essverhalten beschrieb. Essen, so die Wissenschaftlerin, sei für einige zu einer Ausdrucksform geworden. Sie scannen mit Hightech-Geräten auf ein Milligramm genau Nährwerte, hinterfragen Bestandteile, wollen wissen, wie etwas produziert und zubereitet wurde. Eine Zeitenwende mit avantgardistischen Elementen. Rützler: „Der Kunde wird mächtiger. Wir müssen ihn besser verstehen.“

Was hat das Agribusiness mit „Grocerants“ – einer Mischform aus Markt und Restaurant – und „Flexitariern“, die mal Fleisch, mal Gemüse bevorzugen, zu tun? Aktuell noch wenig, aber in Zukunft mehr. Produzenten, Verarbeiter und Handel spüren die Vorzeichen großer Veränderungen.

Die Aufgabe, effizient und günstig möglichst viele Kalorien für den Menschen zu produzieren, wandele sich immer, sieht auch Andreas Rickmers , Vorstandsvorsitzender der Agravis, neue Herausforderungen. Die Tierwohl-Debatte sei ein Beispiel. Vertrauensverlust münde in dem Wunsch nach mehr Transparenz.

Intensiv diskutierten Rickmers und mehrere Refe­renten die Perspektiven. ­Catharina Claas-Mühlhäuser, Aufsichtsratsvorsitzende des Landmaschinenherstellers, DLG-Vizepräsident und Landwirt Philipp Schulze Esking (Billerbeck), Carsten Schruck, Vorstandsmitglied der Westfleisch, und Hermann Sievers von Yellow Dress Retail (u.a. Edeka-Kampagne „Wir lieben Lebensmittel“) spannten den Bogen von der Digitali­sierung bis hin zu Eigen­produkten des Handels.

Einigkeit bestand darin: Alle Beteiligten werden noch enger zusammenrücken und Kompetenzen verbinden, wenn es darum geht, den Kunden zu gewinnen. Mag dieser morgen noch so individuell daherkommen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5726133?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F2295806%2F
Warnstreik wirkt sich auf Flugbetrieb in NRW aus
Ein Passagier blickt im Flughafen in Düsseldorf auf eine Anzeigetafel.
Nachrichten-Ticker