Skispringen
Morgenstern erlitt schwere Schädelverletzungen und Lungenquetschung

Tauplitz (dpa) - Österreichs Skisprung-Ass Thomas Morgenstern liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Er stürzte beim Training vor dem Skiflug-Weltcup am Kulm. Morgenstern krachte mit 100 Stundenkilometern kopfüber in den Hang und erlitt schwere Schädelverletzungen und eine Lungenquetschung. Der 27-Jährige wird in den nächsten Tagen auf der Intensivstation des Unfallkrankenhauses Salzburg versorgt. Morgenstern sei bei Bewusstsein und schwebe nicht in Lebensgefahr, teilte der Österreichische Skiverband mit.

Freitag, 10.01.2014, 22:39 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2149439?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F2529489%2F2531549%2F
Kleiner Davensberger fordert Fernsehgrößen heraus
Paul Altenhövel hat Jan-Josef Liefers und Axel Prahl herausgefordert. Der Zehnjährige aus Davensberg behauptet, sich im Münster Tatort besser auszukennen als die beiden Hauptdarsteller. Spontan, nicht geplant und völlig überraschend: Alexander Dobrindt führte Heike, Paul, Theo und Tobias Altenhövel durch den Deutschen Bundestag.
Nachrichten-Ticker