Medien
Studie: TV bleibt oben - aber Netz und Messenger sind am Drücker

Berlin (dpa) - Das klassische Fernsehen ist nicht vom Sockel zu stoßen. Die tägliche Nutzungsdauer bleibt mit 259 Minuten bei allen Deutschen ab 14 Jahren hoch. Doch das Netz, vor allem der Gebrauch von Messenger-Diensten, sitzt dem Pantoffelkino beim Vergleich aller Medienformen im Nacken. Junge Frauen zwischen 14 und 29 verbringen täglich 145 Minuten mit Messengern, zu denen unter anderem Anwendungen wie WhatsApp gehören, bei den Männern dieser Altersgruppe sind es nur 80 Minuten. Dies ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage.

Montag, 01.09.2014, 10:09 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2710136?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F2529489%2F4839935%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker