Finanzen
Athen: Keine Abkehr von Forderung der Schuldenentlastung

Athen (dpa) – Die griechische Regierung hat bekräftigt, dass sie nicht von ihrer Forderung nach einer deutlichen Schuldenentlastung abkehrt. «Es gibt keine Abwendung», sagte der griechische Regierungssprecher Gabriil Sakellaridis im griechischen Rundfunk. Seinen Worten nach geht es dabei um Techniken, die schwere Schuldenlast tragfähig zu machen. Der neue griechische Finanzminister Gianis Varoufakis hatte in einem Interview mit der «Financial Times» gesagt, er wolle nicht mehr von einem Schuldenschnitt sprechen.

Dienstag, 03.02.2015, 11:02 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3045767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F4839919%2F4839930%2F
„Maria 2.0“: Aufruf zum Kirchenstreik
Bei einer Pressekonferenz im Pfarrzentrum Heilig Kreuz treten die Frauen von „Maria 2.0“ zum ersten Mal vor die Öffentlichkeit. Sie werben für eine einwöchige Kirchenstreik-Aktion im Mai, an der sich auch Männer beteiligen dürfen.
Nachrichten-Ticker