Bundesregierung
Bundesregierung und BND öffnen für Tausende Besucher ihre Türen

Berlin (dpa) - Bei strahlendem Sonnenschein haben Bundesregierung und Bundesnachrichtendienst in Berlin den Bürgern Einblick in ihre Dienstgebäude gewährt. Zum 18. Tag der offenen Tür kamen zahlreiche Menschen, um Kanzleramt, Bundespresseamt, die Ministerien und den Auslandsgeheimdienst zu besuchen. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr das Thema «Migration und Integration». Die Veranstaltungen wurden überschattet von einer Protestaktion einer rechten Gruppierung gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung auf dem Brandenburger Tor.

Samstag, 27.08.2016, 15:56 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 27.08.2016, 15:53 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 27.08.2016, 15:56 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4261891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F4839906%2F4839911%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker