Innere Sicherheit
IS wollte laut Maaßen Infrastruktur angreifen

Berlin (dpa) - Der in Leipzig unter Terrorverdacht festgenommene Syrer sollte offenbar im Auftrag des IS die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland angreifen. Das sagte der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der ARD. Konkret sei es um Flughäfen in Berlin gegangen. Schon im September habe es Hinweise gegeben, dass der IS einen Anschlag auf Infrastruktureinrichtungen in Deutschland geplant hat. Man habe bis Donnerstag letzter Woche gebraucht, um herauszufinden, wer dafür in Deutschland verantwortlich sein sollte.

Dienstag, 11.10.2016, 09:10 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4363885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F4839906%2F4839909%2F
So werden Familien vom Kinderhospizdienst unterstützt
Seit Jahren ein starkes Team (v. l.): Anke Hubschmid vom Kinderhospizdienst und Sonja Geier mit Lotta und Lasse.
Nachrichten-Ticker