Hunger
UN-Chef Guterres ruft zum Kampf gegen Hungersnöte auf

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat zu mehr Engagement im Kampf gegen die Hungersnöte im Südsudan, in Somalia, im Jemen und im Nordosten Nigerias aufgerufen. 20 Millionen Menschen in diesen Ländern hätten derzeit nicht ausreichend Nahrungsmittel, sagte Guterres bei einer Pressekonferenz in New York. Besonders schlimm sei die Situation im Südsudan, wo fünf Millionen Menschen unter Hunger litten. Ein Problem sei vor allem die Finanzierung der humanitären Hilfe. Um die Länder dieses Jahr zu unterstützen, würden mehr als 5,6 Milliarden Dollar gebraucht - mindestens 4,4 Milliarden bis März.

Mittwoch, 22.02.2017, 20:02 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4649943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F4839902%2F4839904%2F
Nachrichten-Ticker