Prozesse
BGH verhandelt über Vorschuss für Transport zur Werkstatt

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof verhandelt heute über Rechte von Verbrauchern nach einem Autokauf im Internet. Geklagt hat eine Frau aus Schleswig-Holstein, die über ein Online-Portal bei einem Berliner Händler einen gebrauchten Smart gekauft hatte. Kurze Zeit später trat nach ihren Angaben ein Motorschaden auf. Der Autohändler bot ihr an, den Wagen in Berlin zu reparieren. Für den Transport dorthin wollte die Klägerin einen Vorschuss von 280 Euro haben. Da sie darauf nie eine Antwort bekam, ließ sie das Auto schließlich woanders reparieren und verlangt dafür Schadenersatz.

Mittwoch, 19.07.2017, 09:07 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5020351?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Eltern im Anmeldestress
Eine Szene aus dem Kinderprogramm der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark – das ist ein Angebot, für das Eltern ihre Kinder nicht anmelden müssen. Die meisten anderen Angebote müssen Eltern für ihre Kinder teilweise ein ganzes Jahr im Voraus buchen.
Nachrichten-Ticker