Unfälle
Behörden: Wanderer bewegten sich in Gefahrengebiet

Bondo (dpa) - Die nach dem Bergsturz in der Schweiz vermissten Wanderer haben sich nach Angaben der Behörden in einem offiziell ausgewiesenen Gefahrengebiet aufgehalten. Die Gemeinde Bondo habe zuletzt am 14. August eine Warnung vor einem möglichen Felssturz herausgegeben, sagte die Gemeindepräsidentin. Auch die Hüttenwirte hätten Wanderer demnach auf die Gefahren aufmerksam gemacht. Unter den acht Vermissten sind Deutsche, Österreicher und Schweizer.

Donnerstag, 24.08.2017, 15:08 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5098922?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Gronauerin Joana Kesenci schafft Sprung ins DSDS-Finale
RTL-Musik-Show: Gronauerin Joana Kesenci schafft Sprung ins DSDS-Finale
Nachrichten-Ticker