Extremismus
Innenministerium verbietet linksextremistische Internetplattform

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat in einem Schlag gegen die linksextreme Szene die Internetseite «linksunten.indymedia.org» verboten. Das erfuhr die dpa in Berlin aus Sicherheitskreisen, nachdem «Spiegel Online» darüber berichtet hatte. Eine Verbotsverfügung ist den in Freiburg lebenden Betreibern der Plattform demnach am Morgen zugestellt worden. Den Sicherheitsbehörden gilt die Anfang 2009 gestartete Seite als einflussreichstes Medium der linksextremen Szene in Deutschland - und als Forum für gewaltbereite Autonome.

Freitag, 25.08.2017, 07:08 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5099961?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker