Brände
Neue Buschfeuer in Kalifornien - Entwarnung in Bel Air

Los Angeles (dpa) - Im Süden Kaliforniens kämpfen Tausende Feuerwehrleute gegen sechs größere Brände an. Heftige Winde breiteten die Flammen teilweise weiter aus, doch an anderer Stelle konnten die Helfer die Feuersbrunst eindämmen. Ein Buschfeuer am Rand des Promi-Viertels Bel Air konnte zu 30 Prozent unter Kontrolle gebracht werden. Sechs Häuser seien abgebrannt, zwölf weitere beschädigt worden, hieß es. Mehrere Tausend Menschen hatten dort ihre Villen räumen müssen.

Freitag, 08.12.2017, 04:12 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5342578?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Besorgniserregende Entwicklung: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker