International
US-Vizepräsident Pence bestätigt Nahostreise für Januar

Washington (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence will seine verschobene Nahostreise nun im Januar antreten und dabei auch Israel besuchen. Nach Angaben seines Büros bricht Pence am 19. Januar nach Ägypten auf, wo er am 20. Präsident Abdel Fattah al-Sisi treffen wird. Am Tag danach will er in Jordanien mit König Abdullah zusammenkommen. Diese Station war im ersten Reiseplan nicht enthalten. Am 22. Januar reist Pence nach Israel und am 23. zurück nach Washington. Pence hatte die Reise im Dezember vor dem Hintergrund der entscheidenden Senatsabstimmung über die Steuerreform verschoben.

Montag, 08.01.2018, 22:01 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5411456?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker