Prozesse
Erste Zeugenaussagen im Loveparade-Prozess erwartet

Düsseldorf (dpa) - Im Prozess um die Loveparade-Katastrophe von Duisburg sollen heute die ersten Zeugen vernommen werden. Geplant sei die Vernehmung von zwei Zeugen, die im Prozess auch als Nebenkläger auftreten, sagte ein Sprecher des Landgerichts Duisburg. Beim Loveparade-Unglück am 24. Juli 2010 in Duisburg waren im Gedränge Zehntausender Menschen am einzigen Zu- und Abgang des Veranstaltungsgeländes 21 Menschen erdrückt und mindestens 652 verletzt worden. Das Land Nordrhein-Westfalen will den Opfern und Hinterbliebenen während des Prozesses stärker finanziell helfen.

Donnerstag, 11.01.2018, 03:01 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5415794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker