Migration
UN-Botschafterin Jolie: mehr Geld für Flüchtlinge in Jordanien

Saatari (dpa) - UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie hat von der Weltgemeinschaft mehr Finanzzusagen für die Unterstützung syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge gefordert. «Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR hat nicht genügend Mittel, um auch nur die grundlegendsten Überlebensbedürfnisse vieler Familien zu erfüllen», sagte die US-Schauspielerin bei einem Besuch im Flüchtlingslager Saatari in Jordanien. Dort leben derzeit fast 80 000 Menschen, die aus Syrien geflohen sind. Jolie appellierte an den UN-Sicherheitsrat und die Mitgliedsländer, eine Lösung für Syrien zu finden.

Sonntag, 28.01.2018, 17:01 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5464451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Wie ein Telgter Onlineversender vom Corona-Virus profitiert
Kevin Obenhaupt (r.) und seine Kollegen im Lager des Unternehmens Hygi.de packen derzeit zahllose zusätzliche Pakte vor allem mit Desinfektionsprodukten. Der Grund dafür, so Geschäftsführer Christian Bleser (.), sei eine immense Nachfrage wegen des Corona-Virus.
Nachrichten-Ticker