Wetter
Bessere Grippe-Impfung per Eilverfahren gefordert

Berlin (dpa) - Zum Höhepunkt der Grippewelle in Deutschland fordert die Deutsche Stiftung Patientenschutz einen besseren Impfschutz per Eilverfahren. Bis heute würden nicht alle Krankenkassen die wichtige Vierfach-Impfung übernehmen, sagte Vorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur. Gezahlt werde häufig nur der halb so teure Dreifach-Wirkstoff. Brysch kritisiert, dass der zuständige gemeinsame Bundesausschuss erst im April eine Entscheidung über die Vierfach-Impfung treffen wolle - das sei viel zu spät. Für Gefährdungssituationen brauche es ein gesetzliches Eilverfahren.

Mittwoch, 28.02.2018, 02:02 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5556462?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Nachrichten-Ticker