Religion
Breite Ablehnung für AfD-Antrag zur Christenverfolgung

Berlin (dpa) - Ein AfD-Antrag zur stärkeren Sanktionierung der Christenverfolgung ist im Bundestag auf breite Ablehnung gestoßen. Alle anderen Fraktionen warfen der AfD vor, sie wolle die Religionsfreiheit exklusiv für Christen durchsetzen und die Christenverfolgung ausschließlich als Problem des Islam darstellen. Die AfD will Staaten, in denen Christen diskriminiert und verfolgt werden, die Entwicklungshilfe kürzen sowie Einreiseverbote gegen deren politische Eliten verhängen.

Freitag, 20.04.2018, 02:55 Uhr aktualisiert: 20.04.2018, 02:58 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5673587?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Nachrichten-Ticker