Tiere
Niedersachsen will Füttern von Wölfen verbieten

Hannover (dpa) - Das Land Niedersachsen will das Füttern und Fotografieren von wildlebenden Wölfen verbieten. Das berichtet die «Hannoversche Allgemeine Zeitung» unter Berufung auf das Umweltministerium. Eine entsprechende Verordnung solle noch in diesem Jahr beschlossen werden. Der Wolf habe eine natürliche Scheu vor dem Menschen, sagte eine Ministeriumssprecherin. Es werde aber von den Naturschutzbehörden immer wieder über Menschen berichtet, die versuchten, Wölfe mit Futter zu ködern um sie zu fotografieren. Das könne dazu führen, dass Wölfe sich dem Menschen aktiv annähern.

Freitag, 13.07.2018, 06:20 Uhr

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5902471?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Kobylanski-Gala als Krisenbremse
Küsschen für... ja für wen denn? Doppelpacker Martin Kobylanski feiert mit Vorbereiter Rufat Dadashov den Führungstreffer.
Nachrichten-Ticker