Regierung
Merkel setzt Spanien-Reise fort - Besuch in Nationalpark

Sanlúcar de Barrameda (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt ihren Besuch in Spanien fort. Geplant ist eine gemeinsame Fahrt mit Ministerpräsident Pedro Sánchez zu einer Tieraufzuchtstation. Anschließend will die Kanzlerin nach Berlin zurückreisen. Im Mittelpunkt des Treffens der beiden Politiker stand gestern die Migrationspolitik. Merkel sagte der spanischen Regierung dabei Unterstützung zu, den Flüchtlingszustrom von Marokko übers Mittelmeer nach Europa einzudämmen.

Sonntag, 12.08.2018, 03:00 Uhr

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5968449?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
AfD tagt gleich zweimal im Rathaus
So sah es im vergangenen Jahr aus: Während die AfD am 10. Februar 2017 im Rathaus Münster ihren Neujahrsempfang mit Frauke Petry feierte, protestierten draußen auf dem Prinzipalmarkt nach offiziellen Schätzungen mehr als 8000 Menschen gegen die Partei.
Nachrichten-Ticker